August « 2010 « gesund abnehmen tipps

So vermeiden Sie Heißhungeranfälle

Kommt Ihnen das bekannt vor: Sie haben es ein paar Tage wunderbar geschafft, nichts Süßes zu essen und diszipliniert abzunehmen, bewusst zu essen. Aber dann überfällt Sie plötzlich Heißhunger auf Süßes und die Schokoladenvorräte sind vor Ihnen nicht mehr sicher und hin ist es mit der Gesunden Ernährung.

Diese Heißhungerattacken haben bestimmte Ursachen und es gibt Tipps und Tricks, wie man Sie vermeiden kann:- Essen Sie regelmäßig und lassen Sie keine Mahlzeit ersatzlos ausfallen.

- Wenn Sie richtig Hunger haben, greifen Sie nicht nach etwas Süßem. Stattdessen bevorzugen Sie ballaststoffreiche vollwertige Lebensmittel wie Vollkornprodukte anstelle von Weißbrot.

- Sorgen Sie generell vor und haben Sie immer ein Stück Obst oder ein paar Nüsse griffbereit, um für den Fall des Heißhungers gewappnet zu sein. Ein süßer Apfel, eine Birne oder Banane passen in jede Tasche.

- Trinken Sie genug Wasser und ungesüßten Kräutertee den ganzen Tag hindurch.

- Wenn Sie Heißhunger verspüren, dann warten Sie zehn Minuten: Oft ist das Verlangen danach verflogen und Ihre Lust weicht der Vernunft.

- Bereiten Sie Päcken mit zwei kleinen Stücken Schokolade vor und verschließen Sie diese. Wenn das Verlangen nach Süßem groß ist, dann öffnen Sie ausnahmsweise ein Päckchen, genießen ein Stück Schokolade, essen es langsam und freuen sich darüber – Schuldgefühle würden nämlich wiederum nur negative Versager-Gedanken erzeugen und dem Erfolg hinderlich sein. Wenn Sie das erste Stück Schokolade gegessen haben, fragen Sie sich, ob das Verlangen nach dem zweiten Stück noch immer so groß ist. Meist ist das nämlich nicht mehr der Fall. Falls ja, dann vernaschen Sie auch das zweite Stück bewusst, langsam und mit gutem Gewissen.

- Hände weg von „light“-Produkten. Durch die Süßstoffe, die dem Körper Zucker nur vortäuschen, wird das Verlangen auf Süßes nur noch größer. Abgesehen davon sind sie teurer und schmecken auch nicht so gut.

- Verzichten Sie auf strikte Verbote: Nehmen Sie Ihre Lieblingsschokolade mit auf den Speiseplan. In Maßen genossen hilft sie beim Wohlfühlen und schützt vor Fressattacken.

- Seelische Gründe? Hungerattacken resultieren oft aus Langeweile. Versuchen Sie sich abzulenken, indem Sie Freunde anrufen, Ihr Rad ausführen, eine DVD aussuchen oder lesen. Auch Frustessen oder Essen bei Traurigkeit ist weit verbreitet. Wenn Sie sich erstmals daran gewöhnt haben, sich in solchen Situationen mit Essen zu trösten, dann werden Sie bald anstatt dieser primären Gefühle nur mehr Hunger verspüren. Hinterfragen Sie also bei einer Heißhungerattacke, welche Gefühle dahinter stecken, und arbeiten Sie an den Ursachen, nicht an den Symptomen.

- Schlafen Sie gesund, und gönnen Sie Sich eine Naturlatex Matratze ein gesunder schlaf wirkt sich auch positiv auf das Hungergefühl aus.

- Für Abnehmwillige hat Schokolade nichts im Büro in der Schreibtischschublade zu suchen. Gut ersichtlich und leicht erreichbare Berge von Süßem in der Küche oder im Wohnzimmer sind ebenfalls fehl am Platz. Das ist genauso, als würde ein Alkoholiker in einer Bar, oder jemand, der sich das Rauchen abgewöhnen will, in einem Tabakladen arbeiten.

Lisa bei Fit und schlank in 7 Minuten: Kleiner Aufwand, große WirkungSabrinas - Baby Blog bei Fit und schlank in 7 Minuten: Kleiner Aufwand, große Wirkung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *